Der ehemalige Tour-de-France-Sieger Bjarne Riis bestreitet eine Verwicklung in den spanischen Doping-Skandal um Eufemiano Fuentes.

"Ich muss immer wieder lesen, dass mein Name in Verbindung mit der 'Operacion Puerto' gebracht wird. Ich kann zu hundert Prozent garantieren, dass ich in den Dokumenten nicht auftauche. Ich hatte nie etwas mit diesem Fall zu tun", stellt der Däne klar.

In den neuen Doping-Anschuldigungen gegen den Luxemburger Frank Schleck aus Riis' CSC-Team in der "Süddeutschen Zeitung" war auch der Name des Dänen aufgetaucht.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel