Alessandro Ballan ist bei den Straßen-Weltmeisterschaften im italienischen Varese zu einem "Heimsieg" gefahren. Der 28-Jährige setzte sich nach 260,25 km mit 3 Sekunden Vorsprung vor seinem Landsmann Damiano Cunego durch. Dritter wurde der Däne Matti Breschel.

Bester Deutscher war Fabian Wegmann auf Rang 7. Mit-Favorit Stefan Schumacher fuhr hinterher.

Mit fünf Podestplätzen feierte das Team des Bundes Deutscher Radfahrer BDR eine Rekordausbeute in der WM-Geschichte. Herausragend: der WM-Titel von Bert Grabsch im Zeitfahren.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel