Die Disziplinarkammer des Nationalen Olympischen Komitees von Italien (CONI) hat eine dreijährige Sperre für Radstar Danilo Di Luca gefordert.

Die hohe Strafe wurde damit begründet, dass der frühere Giro-Sieger als Wiederholungstäter gilt. Di Luca war beim diesjährigen Giro d'Italia zweimal positiv auf das Blutdopingmittel Cera getestet worden.

Die Sperre würde ab dem 22. Juli 2009 laufen. Sollte das Strafmaß Anwendung finden, wäre die Karriere des 33-Jährigen wohl beendet.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel