Stefan Schumacher und sein früherer Gerolsteiner-Teamchef Hans-Michael Holczer haben sich vor dem Arbeitsgericht Stuttgart auf einen Vergleich geeinigt.

Beide Seiten stimmten einer Vertragsauflösung Schumachers zum 15. Oktober 2008 zu. Holczer muss Schumacher noch ein halbes Monatsgehalt zahlen. Hinzu kommen noch ausstehende Gelder, sodass sich eine Summe von rund 50.000 Euro ergibt.

Holczer hatte Schumacher nach seiner positiven Dopingprobe fristlos gekündigt, woraufhin Schumacher dagegen vor dem Arbeitsgericht klagte.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel