US-Zeitfahrspezialist Tom Zirbel sorgt offenbar für den nächsten Dopingfall im Radsport.

Nach Angaben des 31 Jahre alten WM-Vierten aus dem Garmin-Team wies seine Kontrolle bei den US-Meisterschaften im August Spuren des verbotenen Steroidhormons Dehydroepiandrosteron (DHEA) auf.

Im Falle einer Bestätigung des Analyse-Ergebnisses durch die B-Probe droht Zirbel, der seine Unschuld beteuert, eine Zwei-Jahres-Sperre.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel