Acht Monate nach seinem schweren Sturz beim Giro d'Italia hat der spanische Radprofi Pedro Horrillo seine Karriere beendet.

Der 34 Jahre alte Spanier hatte bei dem Unfall auf der achten Etappe der Italien-Rundfahrt mehrere Knochenbrüche sowie eine Lungenverletzung erlitten und war vorübergehend in ein künstliches Koma versetzt worden.

Nach Angaben seines niederländischen Rennstalls Rabobank habe Horrillo seine Karriere beendet, weil er zu der Erkenntnis gelangt sei, nie mehr die Leistungsfähigkeit erreichen zu können, die er vor dem Unfall gehabt hatte.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel