Radprofi Andre Greipel hat zum zweiten Mal nach 2008 die Tour Down Under gewonnen.

Der Columbia-Profi, der in Australien insgesamt drei Tagessiege feierte, ließ sich den Gesamtsieg auf dem sechsten und letzten Teilsück über 90 km rund um Adelaide nicht mehr nehmen.

Auf der letzten Etappe begnügte sich Greipel mit dem fünften Platz, es siegte Chris Sutton (Australien) vor Greg Henderson (Neuseeland) und Graeme Brown (Australien).

Der siebenmalige Toursieger Lance Armstrong erreichte zum Abschluss als 77. das Ziel und beendete die Rundfahrt auf dem 25. Platz. Hinter Greipel belegten im Gesamtklassement der Spanier Luis Leon Sanchez und Henderson die Plätze zwei und drei.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel