Der nach einer Dopingsperre zurückgekehrte Radprofi Ivan Basso will in diesem Jahr beim Giro d'Italia und bei der Tour de France an den Start gehen.

"Ich will all meine Energie in diese beide Rennen investieren. Ich setze auf den Sieg, obwohl ich mich mit außerordentlich starker Konkurrenz auseinandersetzen muss, vor allem in Frankreich", sagte der 32-Jährige, der vor wenigen Wochen seinen Vertrag beim Liquigas-Team um weitere zwei Jahre bis 2012 verlängert hat.

Bassos Traum sei ein Sieg beim Giro. "Der Giro ist das schönste Rennen für einen Radprofi. Ich denke, ich habe gute Chancen", sagte der Radprofi, der 2009 nach einer zweijährigen Dopingsperre wieder in den Sattel gestiegen war.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel