Radprofi David Kopp hat nach Ablauf seiner Dopingsperre einen neuen Rennstall gefunden und fährt in der kommenden Saison für das deutsche Continental-Team Kuota Indeland.

Der frühere Telekom- und Gerolsteiner-Fahrer unterschrieb einen Ein-Jahres-Vertrag.

Der 31-Jährige war am 11. September 2008 bei einem nationalen Rennen in Belgien positiv auf Kokain getestet worden und deshalb bis 31. Dezember 2009 gesperrt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel