Italiens ehemaliger Radstar Franco Ballerini ist tot.

Der zweimalige Sieger des Klassikers Paris-Roubaix (1995 und 1998) verunglückte bei einer Rallye in Lanciano in Mittelitalien.

Co-Pilot Ballerini prallte gegen die Mauer einer Villa ausgangs einer Kurve. Ballerini wurde nur 45 Jahre alt. Sein Fahrer Alessandro Ciardi liegt im Koma.

Franco Ballerini war von 2001 bis 2005 für die Auswahl der italienischen Rad-Straßenmannschaft für Weltmeisterschaften und Olympische Spiele zuständig. Seine Schützlinge holten viermal WM-Gold, Paolo Bettini wurde 2004 in Athen Olympiasieger.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel