Die Tour Down Under mit dem Gesamtsieg des Hürther Sprinters Andre Greipel hat dem Radsport in Australien weiter Rückenwind gegeben.

Gleich drei Rekorde meldeten die Organisatoren bei der Vorlage ihrer Abschlussbilanz. Demnach habe die Rundfahrt Einnahmen von umgerechnet 30,76 Millionen Euro und damit gegenüber 2009 eine 6,4-prozentige Steigerung gebracht.

Die Zuschauerzahl von 770.500 lag um 10.000 Fans höher als im Vorjahr. Außerdem seien 43.700 Touristen wegen des Mehr-Etappen-Rennens in die Region rund um Adelaide gekommen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel