Radprofi Sebastien Rosseler hat dem neuen Rennstall des siebenmaligen Tour-de-France-Siegers Lance Armstrong den ersten Sieg geschenkt.

Der Belgier gewann die vierte Etappe der Algarve-Rundfahrt und sorgte damit für die RadioShack-Premiere. Der 28-Jährige siegte nach 169 Kilometern von Vila Real de San Antonio nach Tavira mit 20 Sekunden Vorsprung vor dem Franzosen Mickael Delage (Omega Pharma-Lotto) und dem Spanier Irmanol Erviti (Caisse d'Epargne).

Sprinter Andre Greipel (Columbia) aus Hürth, Sieger der zweiten Etappe, kam drei Minuten nach Rosseler mit dem Hauptfeld ins Ziel. Für Rosseler war es der siebte Etappensieg seiner Profikarriere.

In der Gesamtwertung behauptete der amtierende Toursieger Alberto Contador aus Spanien (Astana) die Führung. Als bester Deutscher liegt Andreas Klöden (RadioShack) mit 43 Sekunden Rückstand auf Platz acht.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel