Tony Martin hat am vierten Tag der Andalusien-Rundfahrt der Radprofis im Zeitfahren den dritten Platz belegt.

Auf der 10,9 Kilometer langen Strecke rund um Malaga hatte der HTC-Columbia-Fahrer in 13:06 Minuten sieben Sekunden Rückstand auf Tagessieger Alex Rasmussen (Dänemark). Dessen Saxo-Bank-Kollege Jens Voigt (Berlin) landete in der Tageswertung auf Rang fünf und liegt vor der Schlussetappe am Donnerstag im Gesamtklassement als bester Deutscher auf Position vier.

Sein Rückstand auf Spitzenreiter Michael Rogers beträgt 31 Sekunden. Zweitbester Deutscher im Gesamtklassement ist Linus Gerdemann als Neunter, der im Zeitfahren zeitgleich mit seinem Teamkollegen Christian Knees mit 38 Sekunden Rückstand Elfter war. Der Rostocker Paul Martens hatte in der Tageswertung Platz acht belegt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel