Nach den Doping-Vorwürfen gegen Stefan Schumacher hat Rudolf Scharping den Gerolsteiner-Profi zu lückenloser Aufklärungsarbeit aufgefordert.

"Schumacher hat die Möglichkeit, auf das Urteil positiv einzuwirken, wenn er jetzt die Hintermänner offenlegt", sagte der Chef des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR).

Der Verband hat bisher noch keine Unterlagen zum am Montag vermeldeten möglichen Dopingvergehen Schumachers während der Tour de France erhalten. Sollten sich die Vorwürfe bestätigen, wird sofort ein Sportgerichtsverfahren eingeleitet.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel