Durch den Dopingverdacht gegen Stefan Schumacher ist die Situation für den Radsport aus Sicht von Thomas Bach "dramatisch" geworden.

Sollten sich jetzt nicht alle Interessensgruppen auf einen gemeinsamen Weg aus dem Doping-Sumpf verständigen, "dann muss man aus meiner Sicht auch eine olympische Denkpause für den Straßen-Radsport in Erwägung ziehen", sagte der Vize-Präsident des Internationalen Olympischen Komitees (IOC).

Der Fall Schumacher zeige jedenfalls, dass "mit Einzelkämpfer-Mentalität" im Anti-Doping-Kampf nichts zu erreichen sei.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel