Jens Voigt hat einen Etappensieg bei der Fernfahrt Paris-Nizza nur knapp verpasst.

Der Berliner vom Team Saxobank belegte auf der fünften Etappe der traditionsreichen Rundfahrt über 157,0 Kilometer von Pernes-les-Fontaines nach Aix-en-Provence den fünften Rang hinter dem Tagessieger Peter Sagan, der sich zwei Kilometer vor dem Ziel entscheidend abgesetzt hatte und in 3:34:15 Stunden einen Vorsprung von zwei Sekunden ins Ziel rettete.

Für den Slowaken, der sich im Zielbereich vor Erschöpfung auf einem Rasenstück auf den Rücken legte, war es der zweite Etappensieg nach dem auf dem dritten Teilstück.

Das Gelbe Trikot des Spitzenreiters verteidigte Tour-Sieger Alberto Contador (Astana) erfolgreich. Der Spanier, der als Zehnter zeitgleich mit Voigt das Ziel erreichte, liegt mit 20 Sekunden Vorsprung auf seinen Landsmann Alejandro Valverde (Caisse d'Epargne) an der Spitze.

Voigt, der das Gelbe Trikot am Donnerstag an Contador verloren hatte, ist mit 34 Sekunden Rückstand weiter Sechster. Die 6. und vorletzte Etappe führt am Samstag über 220 Kilometer von Peynier nach Tourrettes-sur-Loup.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel