Milram-Kapitän Linus Gerdemann hat auf der dritten Etappe der Radrundfahrt Tirreno-Adriatico die Führung in der Gesamtwertung an Daniele Bennati verloren.

Der Italiener vom Team Liquigas verwies nach 159 Kilometern von San Miniato nach Monsummano Terme seinen Landsmann und Sprintstar Alessandro Petacchi (Lampre) und den Österreicher Bernhard Eisel (Columbia) auf die Plätze.

Gerdemann kam im Hauptfeld ins Ziel und liegt als Gesamtzweiter nunmehr vier Sekunden hinter Bennati. Wenige Kilometer vor dem Ziel hatte es noch einen Massensturz gegeben, schwerwiegendere Verletzungen hatte nach Angaben der Organisatoren aber keiner der beteiligten Fahrer erlitten.

Am Samstag führt die vierte Etappe über 243 Kilometer von San Gemini nach Chieti. Der Kurs der letzten Etappe am Sonntag von Chieti nach Colmurano (234,0 km) wurde geändert, weil es auf dem Apennin geschneit hat.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel