Vorjahressieger Michele Scarponi (Androni Giocattoli) hat auf der 5. Etappe der Radrundfahrt Tirreno-Adriatico seine Führung in der Gesamtwertung erfolgreich verteidigt.

Nach 216 Kilometern kam der Italiener, der sich nach seinem Sieg bei der Königsetappe von San Gemini nach Chieti an die Spitze gesetzt hatte, mit einer Verfolgergruppe bei der Bergankunft in Comurano ins Ziel.

Unterdessen war Milram-Kapitän Linus Gerdemann beim Tagessieg des Italieners Enrico Gasparotto wegen Magen-Darm-Problemen nicht mehr an den Start gegangen. Nach den Ausfällen der Freiburger Fabian Wegmann (Schlüsselbeinbruch) und Johannes Fröhlinger (Magen-Darm-Probleme) ist Gerdemann bereits der dritte Milram-Fahrer, der das Rennen vorzeitig aufgab. Gerdemann hatte die erste Etappe gewonnen und zwischenzeitlich die Gesamtwertung angeführt.

Astana-Fahrer Gasparotto setzte sich im Zielsprint gegen Stefano Garzelli (Acqua Sapone), Teamkollege Maxim Iglinsky und Straßen-Weltmeister Cadel Evans (BMC) durch. In der Gesamtwertung hat Scarponi zehn Sekunden Vorsprung vor Garzelli.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel