Paul Voß hat auf der zweiten Etappe der Katalonien-Rundfahrt seine Führung in der Gesamtwertung erfolgreich verteidigt.

Der Bielefelder, der am Montag die beiden favorisierten RadioShack-Profis Levi Leipheimer (USA) und Andreas Klöden im Einzelzeitfahren überraschend hinter sich gelassen hatte, kam am Dienstag mit dem Hauptfeld ins Ziel.

Den Sieg holte sich der Brite Mark Cavendish. Nach 182,6 Kilometern von Salt nach Banyoles entschied der Columbia-Fahrer den Massensprint vor dem Argentinier Juan Jose Haedo (Saxo Bank) und dem Spanier Aitor Galdos (Euskaltel) für sich.

Für den erfolgsverwöhnten Cavendish war es der erste Sieg seit September 2009. In der Gesamtwertung führt Voss mit einer Sekunde vor dem US-Amerikaner Leipheimer und zwei Sekunden vor Klöden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel