Im Dopingfall Stefan Schumacher geht die Verteidigung in die Offensive.

Gemeinsam mit Schumachers Manager Heinz Betz veröffentlichte der Anwalt des Profis Michael Lehner eine schriftliche Stellungsnahme, in der er ein Geständnis oder die Anspruchnahme der Kronzeugenregelung ausschließt.

"Darum geht es nicht, sondern um die Aufklärung von Vorgängen, die begründete Zweifel an der Richtigkeit der gegen Stefan Schumacher erhobenen Vorwürfe aufkommen lassen", stelt Lehner klar.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel