Die deutschen Teamsprinter haben bei den Bahnrad-Weltmeisterschaften in Kopenhagen die Goldmedaille gewonnen. Robert Förstemann, Maximilian Levy und Stefan Nimke besiegten im Finale in 43,433 Sekunden Titelverteidiger Frankreich und holten damit den ersten WM-Titel im Teamsprint seit 2003.

Bronze ging an Olympiasieger Großbritannien (43,590), der das kleine Finale gegen China gewann.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel