Mit einem Blauen Auge ist der bei der Tour de France positiv getestete kasachische Profi Dmitri Fofonow davongekommen.

Der 32-Jährige wurde von der Disziplinarkommission des französischen Radsport-Verbandes FFC wegen "Fahrlässigkeit" mit einer Sperre von drei Monaten belegt. Damit könnte Fofonow in der kommenden Saison wieder Rennen fahren.

Fofonow war nach der 18. Tour-Etappe positiv auf das Stimulans Heptaminol getestet worden. Seiner Mannschaftsleitung hatte er erklärt, er habe sich im Internet das Mittel gegen Krämpfe gekauft.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel