Die italienische Polizei hat im Rahmen einer Dopingrazzia die Wohnung des Radprofis Alessandro Petacchi (Lampre) in der Toskana durchsucht. Die Polizei soll dabei beim ehemaligen Milram-Sprinter nach verbotenen Medikamenten gesucht haben.

Im Zuge der Ermittlungen ist nach einem Bericht italienischer Medien auch der Nachwuchssprinter Lorenzo Bernuncci ins Visier der Fahnder geraten. In dessen Wohnung sollen verbotene Substanzen, darunter der Appetitzügler Sibutramin, gefunden worden sein.

Bei der Flandern-Rundfahrt am Sonntag ging Bernucci offiziell wegen Magen-Darm-Problemen nicht an den Start. Bernunccis Team Lampre bestätigte die Wohnungsdurchsuchung.

Die beschlagnahmten Medikamente sollen allerdings Bernuccis Bruder gehören. Der Italiener Petacchi stand von 2006 bis 2008 beim deutschen Pro-Tour-Team Milram unter Vertrag. Wegen eines "nicht negativen" Dopingtests auf das Asthma-Medikament Salbutamol beim Giro 2007 war der 36-Jährige für zehn Monate gesperrt und daraufhin von Milram entlassen worden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel