Der Dopingskandal um den italienischen Radrennstall Lampre weitet sich offenbar aus. Die Staatsanwaltschaft der norditalienischen Stadt Mantua hat Ermittlungen gegen 35 Personen aufgenommen.

Dazu gehören auch Ex-Weltmeister Alessandro Ballan und der frühere Giro-Sieger Damiano Cunego. Am Wochenende hatten die Ermittler bereits Hausdurchsuchungen bei dem früheren Milram-Kapitän Alessandro Petacchi und Lorenzo Bernucci durchgeführt.

Im Mittelpunkt der Untersuchungen steht der Pferdetrainer und Apotheker Guidi Nigrelli, der mit Lampre-Teamchef Giuseppe Saronni befreundet ist. Ihm wird vorgeworfen, seit mehr als zehn Jahren Dopingpräparate zu vertreiben. Das Lampre-Team, für das auch der deutsche Sprinter Danilo Hondo fährt, hat alle Anschuldigungen zurückgewiesen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel