Radstar Mark Cavendish ist im Streit mit seinem deutschen Columbia-Teamkollegen Andre Greipel zurückgerudert.

Der Brite sagte dem "Guardian", er habe die Aussagen über den mit bereits acht Saisonsiegen dekorierten Greipel nicht so gemeint. "Vieles, was ich gesagt habe, habe ich mit einem Schmunzeln gesagt. Ich wusste, dass es eine Diskussion auslösen würde", sagte Cavendish.

Der zehnmalige Tour-de-France-Etappensieger hatte zuvor getönt, dass er in schlechter Form immer noch besser sei als Greipel und mit dem Deutschen zusammen kein Rennen fahren würde.

Außerdem habe Greipel seine Siege nur bei "beschissenen kleinen Rennen" geholt.

Nach den deftigen Aussagen musste Cavendish bei Erik Zabel zum Rapport antreten. So ganz hat der Brite seinen Fehler allerdings noch nicht eingesehen. "Ich fange solchen Mist nie an", sagte der schnelle Mann von der Isle of Man: "Aber ich schlage nunmal sehr viel zurück. Das bin ich mir schuldig."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel