Dopingsünder Alexander Winokurow hat zum zweiten Mal nach 2005 den Frühjahrsklassikers Lüttich-Bastogne-Lüttich gewonnen.

Der 36 Jahre alte Kasache holte sich nach 258 km überraschend den Sieg vor dem Russen Alexander Kolobnew und dem Spanier Alejandro Valverde. Deutsche Fahrer spielten keine Rolle.

Die Entscheidung fiel wenige hundert Meter vor dem Ziel, als Winokurow attackierte und Mitausreißer Kolobnew nicht mehr folgen konnte. Für Winokurow, der am Freitag noch den Giro del Trentino gewonnen hatte, war es der erste große Sieg nach seiner Dopingsperre.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel