Stefan Schumacher hat eine Fristverlängerung zur Beantragung der B-Probe erhalten.

Der bei der Tour de France positiv getestete Gerolsteiner-Profi muss bei der französischen Anti-Doping-Agentur (AFLD) eine Stellungnahme abgeben und erhält dafür gemäß dem dortigen Sportrecht als im Ausland lebender Athlet zehn Tage Zeit. Stichtag ist damit der kommende Freitag.

"Die Tour hat 2008 nicht unter der Aufsicht der UCI und dem UCI-Reglement stattgefunden, sondern nach nationalem französischen Recht", erläuterte BDR-Generalsekretär Martin Wolf.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel