Das Team Gerolsteiner hat auf den Dopingfall Bernhard Kohl reagiert und wird ab sofort nicht mehr an den Start gehen.

Hintergrund dafür ist der selbst auferlegte Ethikcode der Team-Vereinigung MPCC. Demzufolge greift nach dem zweiten Dopingfall automatisch der Selbstsanktionierungs-Mechanismus und der Rennstall muss sich automatisch für acht Tage aus dem Geschehen zurückziehen.

Da Gerolsteiner nach der Lombardei-Rundfahrt am Samstag ohnehin kein Rennen mehr bestreiten wird, ist der Rückzug gleichbedeutend mit dem Ende des Teams.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel