Der dreimalige Olympiasieger Bradley Wiggins hat nach seinem Auftaktsieg beim 93. Giro d'Italia für seinen umstrittenen Kollegen Partei ergriffen.

"Der Kerl ist in den Radsport zurückgekommen, und wenn er sich an die Regeln hält, darf er auch wieder fahren. Es gibt eine Menge Heuchler in dieser Sportart. Es ist traurig, dass der Radsport durch Geschichten aus der Vergangenheit immer wieder runtergezogen wird. Solange Winokurow nicht positiv getestet ist, haben wir davon auszugehen, dass er sauber ist", sagte der Brite, der das Zeitfahren über 8,4 km gewonnen hatte. Wiggins ergreift Partei für Winokurow.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel