Radsprinter Gerald Ciolek hat nach überstandener Schulterverletzung ansteigende Form gezeigt. Der Kapitän des deutschen Milram-Teams belegte bei der Fernfahrt Vier Tage von Dünkirchen in der Gesamtwertung den fünften Platz.

Der 23-jährige Kölner kam auf der Schlussetappe über 179 Kilometer von Ardres nach Dünkirchen im Hauptfeld ins Ziel.

Der Gesamtsieg ging an den Schweizer Martin Elmiger (Ag2R) vor den beiden Caisse d'Epargne-Profis Rui Costa aus Portugal und Juan Joaquin Rojas aus Spanien. Den letzten Tagessieg holte sich der Franzose Benoit Vaugrenard (Francaise de Jeux).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel