Die frühere Weltmeisterin Marta Bastianelli ist wegen Dopings vom Nationalen Olympischen Komitee Italiens (CONI) für ein Jahr gesperrt worden.

Der 21-Jährigen war in A- und B-Probe die verbotene Substanz Fenfluramin nachgewiesen worden.

Bastianelli hatte angegeben, die Substanz unwissentlich genommen zu haben. Sie sei Inhaltsstoff eines Diät-Produkts gewesen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel