Burckhard Bremer vom Bund Deutscher Radfahrer (BDR) ist in seiner Heimatstadt Berlin mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet worden.

Der 61-Jährige wurde für "seine besondereren Verdienste um das Gemeinwohl Berlins und den Berliner Sport" geehrt, so Senator Dr. Erhart Körting.

Seit 1983 ist Bremer BDR-Kommissär, seit 1985 UCI-Kommissär, zwischen 1987 und 1991 war er Vorsitzender des BDR-Sportgerichts und stand später der Technischen Kommission vor. 1997 wurde er BDR-Vize.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel