Milram-Radprofi Fabian Wegmann ist beim Giro d'Italia vorzeitig vom Rad gestiegen.

Der Münsteraner, der am Maifeiertag wie im Vorjahr den Frankfurter Radklassiker gewonnen hatte, musste aufgrund von starken Rückenschmerzen die Italien-Rundfahrt beenden.

Beim zweimaligen deutschen Meister brach beim Mannschaftszeitfahren am Mittwoch eine Verletzung wieder auf, die ihn in der vergangenen Saison und im letzten Winter lange Zeit vor Probleme stellte.

"Für uns ist das sehr bitter. Fabian ist immer für einen Etappensieg gut", sagte Christian Henn, der das Team zusammen mit dem Italiener Vittorio Algeri als Sportlicher Leiter anführt.

"Gerade für den Giro d'Italia hatte er sich viel vorgenommen. Nach seinem Sieg in Frankfurt war er hochmotiviert und zuversichtlich. Er fliegt schnellstmöglich nach Freiburg, um sich erst einmal in Ruhe untersuchen zu lassen."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel