Der Italiener Francesco Chicchi hat die vierte Etappe der Kalifornien-Rundfahrt für sich entschieden. Der Radprofi vom Team Liquigas gewann den Massensprint vor dem Argentinier Juan Jose Haedo (Saxo Bank) und dem Briten Mark Cavendish (Columbia), der sich den Auftaktsieg geholt hatte.

Der siebenmalige Tour-Sieger Lance Armstrong wurde auf der Etappe über 195,5 Kilometer von San Jose nach Modesto in einen Sturz verwickelt und kam zweieinhalb Minuten nach Chicchi ins Ziel.

Da sich der Zwischenfall innerhalb der letzten drei Kilometer ereignete, wurde der RadioShack-Kapitän mit der gleichen Zeit wie der Sieger gewertet.

In der Gesamtwertung liegt der 38-jährige Armstrong als 18. weiter 27 Sekunden hinter seinem Landsmann David Zabriskie (Garmin-Transitions), der nach dem dritten Teilstück die Spitzenposition übernommen hatte. Zweiter ist der Australier Michael Rogers (Columbia) vor dem dreimaligen Kalifornien-Sieger Levi Leipheimer (USA/RadioShack).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel