Nach den Doping-Anschuldigungen von Floyd Landis hat der Weltverband UCI mehrere nationale Verbände zur Einleitung von Untersuchungsverfahren angehalten.

So soll gegen die von Landis der Beteiligung an Dopingpraktiken beschuldigten Teamchefs Johan Bruyneel (RadioShack), Matthew White (Garmin), Michael Barry (Team Sky) und John Lelangue (BMC Racing) ermittelt werden.

Der Amerikaner Landis hatte jahrelanges Doping gestanden und dabei zahlreiche Kollegen, darunter auch den siebenmaligen Toursieger Lance Armstrong, beschuldigt, zu verbotenen Mitteln gegriffen zu haben.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel