Der frühere Straßenrad-Weltmeister Alessandro Ballan darf wieder Rennen fahren.

Sein Schweizer BMC-Team hob die Suspendierung wieder auf und begründiete die Entscheidung damit, dass von den Anti-Doping-Behörden kein Verfahren gegen den Italiener eingeleitet worden sei.

Der Weltmeister von 2008 war im Zuge der Dopingermittlungen gegen das Lampre-Team, für das er bis Ende 2009 gefahren war, ins Visier der Fahnder gerückt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel