Der belgische Radprofi Maxime Montfort steht bei der 31. Bayern-Rundfahrt vor dem Gesamtsieg.

Der Columbia-Fahrer gewann am Samstag die 4. Etappe, ein Einzelzeitfahren über 27,8 Kilometer in Berching, in 36:04 Minuten mit zwölf Sekunden Vorsprung vor dem Italiener Adriano Malori (Lampre).

Montfort übernahm mit diesem Erfolg die Führung in der Gesamtwertung vor Malori und dessen Teamkollegen Simon Spilak (Slowenien/49n Sekunden zurück).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel