Der Italiener Ivan Basso ist nach seinem zweiten Sieg beim Giro d'Italia auf Platz sieben der Weltrangliste eingestiegen. Der zuvor nicht platzierte Radprofi vom Rennstall Liquigas kletterte mit 206 Punkten in die Top 10.

Führender bleibt der in zahlreiche Dopingskandale verstrickte Spanier Alejandro Valverde (Caisse d'Epargne/392), der für die Italien-Rundfahrt gesperrt war.

Bester deutscher Profi ist weiterhin Sprinter Andre Greipel.

Der Columbia-Profi sammelte trotz seines Ausstiegs beim Giro 18 Punkte, fiel aber mit insgesamt 137 Zählern vom 11. auf den 14. Platz zurück.

Einen Satz nach vorne machte zudem der Italiener Vincenzo Nibali (Liquigas), der sich mit seinem dritten Platz beim Giro von Position 63 auf 13 verbesserte.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel