Der Internationale Sportgerichtshof CAS hat einen Schlussstrich unter den Dopingfall Alejandro Valverde gezogen und den Spanier bis Ende 2011 gesperrt.

Das gab der CAS am Montag bekannt.

Für Rennen auf italienischem Boden ist Valverde bereits seit Mai 2009 gesperrt. Durch Blutproben bei der Tour de France 2008 konnte dem 30-Jährigen eine Verbindung zum berüchtigten Doping-Arzt Eufemanio Fuentes nachgewiesen werden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel