Mountainbike-Olympiasiegerin Sabine Spitz ist in ihrem zweiten Rennen nach achtmonatiger Verletzungspause auf das Podest gefahren.

Die 38-Jährige aus Murg-Niederhof belegte beim Swiss Cup in Champery hinter Lokalmatadorin Marielle Saner und Lene Byberg aus Norwegen Platz drei. In der Berg-Gemeinde im Wallis findet Ende Juli ein Weltcup-Rennen statt und im kommenden Jahr die WM.

Spitz hatte sich wegen muskulärer Probleme im Dezember und Januar zwei operativen Eingriffen an der Leiste unterzogen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel