Carlos Sastre muss wegen einer Rückenverletzung um seinen Start bei der Tour de France bangen.

Der Spanier, der erst vor zwei Tagen seine Teilnahme bei der am 3. Juli in Rotterdam beginnenden "Großen Schleife" zugesagt hatte, laboriert an Bandscheibenverschiebungen.

"Ich werde nicht teilnehmen, wenn ich vom ersten Tag an gehandicapt bin", sagte der 35-Jährige. Der Tour-Sieger von 2008 hatte sich die Verletzung beim diesjährigen Giro d'Italia zugezogen und in Italien nur den achten Platz belegt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel