Die deutschen Radprofis Christian Knees (Euskirchen/Milram) und Patrick Gretsch (Erfurt/Columbia) sind auf der 3. Etappe der Fernfahrt Dauphine Libere in die Top Ten gefahren.

Beim Zeitfahren über 49 Kilometer von Montreux nach Sorgues landete Knees auf dem achten Platz, Patrick Gretsch beendete das Teilstück als Zehnter.

In der Gesamtwertung übernahm Tagessieger Janez Brajkovic (Slowenien) vom Team RadioShack das Gelbe Trikot des Gesamtführenden vom Spanier Alberto Contador, der mit 1:45 Minuten Rückstand auf den Sieger durchs Ziel fuhr.

Christian Knees liegt nach dem Zeitfahren mit einem Rückstand von 2:20 Minuten auf Gesamtrang sechs.

Am Donnerstag wird die Fernfahrt, die Contador als Generalprobe für die am 3. Juli in Rotterdam beginnende Tour de France nutzt, mit der 4. Etappe über 210 Kilometer von Saint-Paul-Trois-Chateaux nach Risoul fortgesetzt. Die 62. Auflage der Fernfahrt endet am Sonntag nach 1076 Kilometern in Sallanches.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel