Der deutsche Profi Tony Martin hat beim Prolog der Tour de Suisse den Tagessieg knapp verpasst. Der Cottbuser kam in Lugano mit drei Sekunden Rückstand auf Weltmeister Fabian Cancellara (Schweiz) als Dritter ins Ziel.

Martin, der im Vorjahr hinter Cancellara den zweiten Platz in der Endabrechnung belegte, benötigte auf dem 7,6 Kilometer langen Teilstück 10:24 Minuten.

Lance Armstrong, siebenmaliger Sieger der Tour de France, enttäuschte und kam mit 29 Sekunden Rückstand auf den Schweizer Sieger ins Ziel.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel