Alberto Contador hat die Königsetappe der Fernfahrt Dauphine Libere für sich entschieden. Der zweimalige Sieger der Tour de France setzte sich auf dem sechsten Teilstück gegen den Ersten der Gesamtwertung Janez Brajkovic (Slowenien) durch. Christian Knees vom Team Milram kam als achtbarer 21. ins Ziel.

Auf den 151,5 Kilometern von Crolles auf den den "mythischen Berg" Alpe d'Huez wehrte Brajkovic vom Team RadioShack alle Angriffe von Astana-Fahrer Contador ab und erreichte mit dem Spanier zusammen das Ziel. Erst dort konnte sich Contador nach einem kräfteraubenden 13,8 km langen Anstieg von Brajkovic absetzen.

Damit trägt der Slowene auch auf der 7. und letzten Etappe das Gelbe Trikot des Gesamtführenden. Der Spanier folgt mit 1:41 Minuten Minuten Rückstand. Christian Knees belegt vor der Schlussetappe mit 6:59 Minuten Rückstand auf Brajkovic den 12. Rang.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel