Der des Dopings überführte spanische Radprofi Ricardo Serrano ist für zwei Jahre gesperrt worden. Das entschied der spanische Radsport-Verband (RFEC).

Serrano war 2009 beim Giro d'Italia und der Tour des Suisse positiv auf den Epo-Nachfolger CERA getestet worden. Der Spanier gehörte auch zu den ersten fünf Fahrern, die durch Auffälligkeiten im Blutpass unter Dopingverdacht geraten waren. Serrano muss außerdem eine Strafe in Höhe von 23.100 Euro zahlen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel