Rolf Aldag hat vor zu hohen Erwartungen an Radsport-Hoffnung Tony Martin bei der Tour de France gewarnt.

"Man sollte da human sein und die Kirche im Dorf lassen. Das ist nicht unbedingt seine Tour, es gibt wenige Zeitfahrkilometer", sagte der Sportchef von Columbia. Martins Ziel soll es sein, stabil durch die Rundfahrt zu kommen und nicht "35 Minuten an einem Tag zu verlieren".

Martin wird wie alle anderen Columbia-Fahrer in den Sprintfinals wieder in die Teamarbeit für Mark Cavendish eingebunden. Das Team hat in diesem Jahr den Gewinn des Grünen Trikots als Ziel.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel