Die internationale Radsportler-Vereinigung CPA hat den Radsport-Boykott einiger Medien kritisiert.

"Es ist eine unfaire und unverantwortliche Entscheidung, den Sport zu boykottieren", teilte die CPA mit. Der Radsport kämpfe wie keine andere Sportart gegen Doping, heißt es weiter. Die Kritik dürfte sich an ARD und ZDF richten, die ihren Ausstieg aus der Live-Berichterstattung über die Tour de France beschlossen haben.

Die Sender hatten sich nach den Dopingfällen Stefan Schumacher und Bernhard Kohl zurückgezogen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel