Der Franzose Sylvain Chavanel hat die zweite Etappe der 97. Tour de France gewonnen und das Gelbe Trikot erobert.

Der Quick-Step-Profi holte sich auf dem 201 km langen Teilstück von Brüssel nach Spa im Alleingang den Sieg.

Das Hauptfeld erreichte fast vier Minuten nach dem Tagessieger das Ziel und verzichtete nach zahlreichen Massenstürzen auf eine Sprintentscheidung.

Chavanel, der bereits nach 20 km mit sieben weiteren Fahrern ausgerissen war, übernahm damit auch das Gelbe Trikot vom Schweizer Fabian Cancellara.

Tony Martin ist nun Gesamtdritter, trägt aber weiter das Weiße Trikot des besten Nachwuchsprofis.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel