Die Teamsprint-Weltmeister Stefan Nimke, Robert Förstemann und Maximilian Levy haben bei den deutschen Bahnrad-Meisterschaften in Cottbus einen kompletten Medaillensatz gewonnen.

Dabei holte der 32-jährige Nimke an der Seite seiner Schweriner Mannschaftskollegen Tobias Wächter und Marc Schröder vom Track Cycling Team Mecklenburg/Vorpommern Gold. Silber ging an Robert Förstemann gemeinsam mit den Chemnitzern Carsten Bergemann und Joachim Eilers vor Maximilian Levy, der mit Erik Balzer und Eric Engler zu Bronze fuhr.

In der Einerverfolgung der Frauen glückte Madeleine Sandig die erfolgreiche Titelverteidigung nicht, sie wurde Dritte. Ihr Nachfolgerin wurde Charlotte Becker, die auch schon deutsche Straßenmeisterin geworden war. Silber ging an Lisa Brennauer.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel