Der belgische Profi Nick Nuyens hat die fünfte Etappe der Österreich-Rundfahrt gewonnen. Auf dem Teilstück über 150,3 Kilometer von Bleiburg zur Burg Deutschlandsberg in der Steiermark setzte sich der 30-Jährige vor dem italienischen Meister Giovanni Visconti (ISD-Neri) und Jegor Silin (Katjuscha) aus Russland durch.

Markus Fothen (Milram) kam als bester Deutscher auf den zehnten Platz. Der Italiener Riccardo Ricco (FLM Ceramica) wurde mit 17 Sekunden Rückstand Siebter und behauptete seine Spitzenposition in der Gesamtwertung.

50 Kilometer vor dem Ziel setzte sich eine zwölfköpfige Ausreißergruppe vom Hauptfeld ab und ging mit 30 Sekunden Vorsprung in den 1000 Meter langen Schlussanstieg. Am Ende hatte Nuyens die besten Reserven und gewann hauchdünn vor Visconti.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel